Wie funktioniert die „Wilde Wiese 2021“? Was ist eine „Mini Wiese“?

Die Herausforderung: Im Rahmen der bisherigen Planung sind viele Ideen und Konzepte entstanden, wie eine Mehrtagesveranstaltung, konkret ein Zeltlager, in Zeiten der Corona Pandemie, mit Abstand und Bezugsgruppen stattfinden kann. Grundstein für eine mögliche Durchführung der zentralen Wilden Wiese 2021 war ein ausführliches Hygienekonzept, dass bereits vom Krisenstab der Malteser auf Bundesebene (BAO) inhaltlich begleitet und freigegeben wurde.  

Im Angesicht der aktuellen Entwicklungen gab es Mitte April eine Videokonferenz von Lager- und Teamleitungen der „WiWi“. Hier wurde intensiv über das weitere Vorgehen im Jahr 2021 beraten. 

Das Resultat: Wir sind uns einig, dass eine Wilde Wiese stattfinden soll. Wenn auch anders. Dezentraler. Wir möchten die Wilde Wiese, gemeinsam mit euch, in eure Gliederungen und Diözesen bringen, in Form von „Mini Wiesen“. Dieses steht für ein dezentrales Bundesjugendlager, das an vielen Stellen, vor Ort, im Kreis, in der Diözese oder Region, gleichzeitig stattfinden kann. 

Die Begründung: Für uns ist es wichtig, dass die Malteser Jugend gerade jetzt weiterhin als Bezugspunkt für die Kinder und Jugendlichen präsent ist. Die Gemeinschaft der Malteser Jugend ist in besonderer Weise in gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen erlebbar. Im Sommer 2021 schätzen wir es als durchaus realistisch ein, dass kleine, dezentrale Präsenzveranstaltungen in ganz Deutschland durchgeführt werden können. Wir hoffen darauf, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche mit ihren Gruppenleiter*innen (draußen) unterwegs sind!     

Was heißt das jetzt konkret? Was sollen / können wir im Sommer machen?

Die zentrale „Wilde Wiese“ wird zu vielen dezentralen „Mini Wiesen“. Gemeint sind damit (Halb)Tages- oder Mehrtagesveranstaltungen (Gruppenstunden, Grillabende, Geländespiele, kleine Zeltlager, Wanderungen, Ausflüge, kurzum: Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche), die in den Sommerferien 2021 – evtl. sogar in der ursprünglich geplanten Woche vom 31.07-07.08.2021 – stattfinden. Organisiert werden die Veranstaltungen von den Gruppenleiter*innen und OJFKs vor Ort in den Gliederungen. Auch kreis- oder diözesanweit übergreifende Veranstaltungen sind möglich.  

Jede Gliederung bzw. Aktionsgruppe, die im Sommer ein Angebot im Rahmen der „Wilden Wiese“, sozusagen als „Mini Wiese“ anbieten möchte, kann sich hier registrieren. Registrierte Gruppen erhalten von uns im Juli ein Care-Paket mit netten Kleinigkeiten zur „Wilden Wiese“, wie z.B. Lagerarmbändchen für alle Teilnehmenden! Außerdem werden die beteiligten Gruppenleitungen von uns in einen Austausch-Raum (Teams) hinzugefügt, um ggf. Ideen mit anderen Gruppen aus ganz Deutschland auszutauschen und dort auch zentral Informationen und Hilfestellungen zu erhalten. 

Um die Organisation vor Ort zu entlasten und zu bereichern stellt das Team der „Wilden Wiese“ außerdem verschiedenste Materialien hier auf unserer Homepage zur Verfügung: 

  • Organisation (Checkliste, Vorlage Ausschreibung/Anmeldung, Hygienekonzept, Kochrezepte, Einkaufslisten) 
  • Programmideen zur Umsetzung vor Ort (Plug & Play
  • zentrale inhaltliche Angebote (Impulse, dig. Kleinkunst-/Singeabend, Wochenchallenge) 

Fest eingeplante „zentrale Elemente“ während der „wilden“ Woche vom 31.07-07.08.2021 sind bislang ein täglicher Videoimpuls aus verschiedenen Diözesen Deutschlands, ein zentraler Kleinkunst-/Singeabend, eine Wochenchallenge sowie ein zentraler digitaler Austauschraum für Bilder und Videos. Wir sind uns sicher, dass so auch über die vielen „Mini Wiesen“ hinweg ein Gemeinschaftsgefühl entstehen kann. 

Termine, Termine, Termine…

Um Informationen zu streuen, offene Fragen zu diskutieren und in den gemeinsamen Austausch zwischen allen im Sommer 2021 Aktiven zu kommen, sind zwei Austauschtreffen geplant. Der BJFK bietet gemeinsam mit uns am 31.05.2021 (18.30 Uhr) und am 07.07.2021 (18.30 Uhr) eine „Corona-Sprechstunde (Mehr)Tagesveranstaltungen/Zeltlager“ via Teams an.  

Sollte es bis dahin schon Fragen geben, könnt ihr euch jeder Zeit über die Mailadresse fragwiwi[at]malteser.org melden. 
 
Bleibt gesund und startet mutig in die Vorbereitungen eurer „Mini Wiese“!